Gemeinsam für nachhaltigkeit und eine bessere umwelt

Die Idee

 

Die Grundidee für das Centro Ecologico kam den Biotropic-Mitarbeitern Aquilino Cruz und Volker Schmidt, als sie feststellten, dass auf dem neuen Gelände von Biotropic SRL einige endemische und seltene Baumarten wuchsen. Man beschloss diese nicht etwa abzuholzen, sondern im Gegenteil die bereits vorhandene Grundlage auszuweiten, und noch mehr für den Erhalt dieser seltenen Arten zu tun sowie auch andere Pflanzen zu schützen. Zu diesem Ziel kamen noch einige weitere Ideen, die nun alle zusammen das Centro Ecologico Cibao bilden.

 

Die jetzige Situation

Mittlerweile hat sich die damals brachliegende, karge Fläche in einen grünen Park voller Leben verwandelt. Er beherbergt viele Pflanzen und Bäume, aber auch Perlhühner, andere Vögel, Insekten und vieles mehr. Das Gewächshaus ist bepflanzt und auch die Bananen im Museum sprießen in verschiedenen Farben und Formen. Außerdem kann ein Teil der Energie, die im Büro konsumiert wird, umweltschonend mit der Solar- und der Windkraftanlage gewonnen werden. Auch das verschmutzte Wasser, das vom angrenzenden Gefängnis auf das Territorium von Biotropic geleitet wird, wird von der Pflanzenwasserkläranlage gereinigt und so nutzbar gemacht.

Das Ziel

 

Der Park soll ein aktiver Baustein im Leben der Dominikaner werden. Er soll zu Forschungs-, Bildungs- und Schulungszwecken verwendet werden und somit dazu beitragen, das bisher wenig ausgeprägte Umweltbewusstsein der Bevölkerung zu fördern. Auch soll er vor allem den Bauern die Möglichkeiten der ökologischen Landwirtschaft aufzeigen und ihnen helfen, diese zu nutzen. Auch soll demonstriert werden, wie erneuerbare Energien verwendet werden können und welche Vorteile sie haben. So soll ein Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse auf dem Land geleistet werden. Das führt dazu, dass der zunehmenden Urbanisierung entgegengewirkt wird.


       Die dominikanische Natur ist einzigartig


Aber von dichter Bevölkerung,  intensiver landwirtschaftlicher Nutzung und Klimawandel gehen viele Bedrohungen aus.

Deswegen wollen wir sie schützen, damit all die einzigartigen Pflanzen und Tiere auch weiterhin überleben können. Mit dem Centro Ecologico Cibao soll ein Kontrapunkt zur genetischen Verarmung unserer Lebensräume gesetzt und Wege zu nachhaltigem Wirtschaften aufgezeigt werden. Diese Maßnahmen wirken letztendlich der Landflucht entgegen und bieten Perspektiven für den ländlichen Raum. Eine intakte Umwelt ist die Lebensgrundlage für zukünftige Generationen, denen es dann ermöglicht wird, im Einklang mit der Natur zu leben.